Glückskäfergedicht

Auf diesem Blog wird so oft ein „Glückskäfergedicht“ gesucht, dass ich es nun schleunigst nachliefern möchte:

käferklee

Der Glückskäfer
© Patricia Koelle

Es soll heut, liebes Menschenkind
der Käfer walten seiner Pflicht
und reichlich dir was Gutes tun.
Er hieße sonst, so wie ich find’
ja überall Glückskäfer nicht
drum bringe ich ihn zu dir nun.

Für viele Wünsche ist er Bote
Frisst aber nicht von deinem Kuchen.
Er bleibt bescheiden und ganz klein.
Das Heitre seiner Flügelmode
sollst du in deinen Tagen suchen:
er bringt Glücksfarben dir hinein.

Leicht wie er seien deine Sorgen
mit ihm mag deine Hoffnung fliegen
weit in das Himmelsblau hinauf
und deine Träume sollen morgen
mit ihm über Schwerkraft siegen
ich gebe dir sein Wort darauf.

Alle Trübsal jagt er fort.
Auch das Schicksal hält ihn nicht.
Er fürchtet kaum ein Hindernis,
sucht sich nur stets den höchsten Ort.
Von da aus startet er ins Licht:
ein kleines Wesen mit viel Biss.

Sein Dasein ist zudem schön rund;
nie sein Ding sind halbe Sachen –
punktet glücklich wie sonst keiner,
für seinen Frohsinn gibt es Grund.
Was soll ich noch Worte machen
– dieses Kerlchen ist nun deiner!

—————–
Wer seinen Lieben außer einem Glückskäfer noch ein Buch schenken möchte, könnte zum Beispiel dieses in Betracht ziehen:

fuessecover

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: