Ein Meer aus Licht

Angeregt von einem wunderschönen Foto eines Schmetterlings im Licht und von dem schrägen Sonnenlicht vor dem Fenster ließ ich vorhin meine Übersetzung für die Uni einfach mal liegen und machte mich mit einem bestellten Mauerbuch auf den Weg zum Briefkasten. Ich nahm den langen Weg am fast ausgetrockneten Packereigraben entlang, um das Licht zu suchen. Vielleicht ist es der letzte Sommertag; es sind zweiunddreißig windlose Grad und die Hitze liegt auf dem Herrenholzbecken wie ein Deckel. Ich fand dort so gut wie keine Schmetterlinge – aber ein Meer aus Licht.

Das Licht beeindruckte in den Details und ließ Dinge auch mal von hinten interessant werden
DSC05993

verwandelte die Wege in ein Märchenland voller wispernder Schatten und leuchtender Versprechen
DSC05997

glorifizierte noch einmal die Blätter wie zum Abschied
DSC05999

machte aus der tödlichen Falle, die dieses Spinnennetz eigentlich ist, eine Krone aus feinem Silber
DSC06002

Hier hatte ich umdrehen wollen, doch das Licht zog mich an als wäre ich die sprichwörtliche Motte auf dem Weg zur Laterne
DSC06004

DSC06005

Das Fließ führt viel zuwenig Wasser, aber in den nächsten Tagen soll es endlich regnen. Dennoch war es kühl und romantisch am Ufer.
DSC06006

und dann öffnet sich der Blick in die stille Weite des Herrenholzbeckens.
DSC06007

Das Gras und Schilf schlägt hier sanfte, glänzende Wellen und die Rohrkolben überragen mich bei weitem (na gut, ist keine Kunst).
DSC06022

DSC06024

Dieses Gras hat es mir besonders angetan im Gegenlicht
DSC06013

DSC06019

Die Landschaft ist auf kleinem Raum recht vielfältig da unten. Hier sind verwilderte Stauden sehr hoch geworden vor einem Hintergrund märkischer Kiefern.
DSC06008

und die von mir so geliebte Goldrute darf auch nicht fehlen. Sie ist übrigens die „State Flower“ meines Geburtsstaates Alabama.
DSC06012

Einen Schmetterling gab es dann doch noch, im Blutweiderich, aber nur aus der Ferne, auf der anderen Grabenseite.
DSC06027

Und am Ende des Weges grüßte mich die uralte Weide, mit der ich schon lange befreundet bin, und die im Licht einen Abschiedstanz mit dem aufkommenden abendlichen Sommerwind träumte.
DSC06029

Advertisements

Eine Antwort

  1. Pingback: Winterstimmung « Alles voller Himmel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: