Schneeträume

Hier schweben traumleichte Flöckchen vom Berliner Himmel, vereinzelt, trotz der Kälte bleibt wenig liegen. Die Webcams zeigen mir meine Lieblingslandschaften, den Strand in Ahrenshoop an der Ostsee

schon recht winterweiß

und den Amrumer Strand, das Watt, meine seelische Heimat,
auch schon winterlich bezuckert:

Wunderbar wild und einsam ist es dort jetzt, es duftet nach Frost auf dem Meer und der Wind erzählt von Sturm und Salz. Jede Menge Platz für Gedanken und weite Wanderungen ist da und lebendiggebliebene Erinnerungen treiben zusammen mit dem Sand über die Dünen und das Watt während ein gelegentlicher Sonnenstrahl die Priele aufblitzen lässt. Im Watt bilden sich im Spiel von Ebbe und Flut wundersame zarte, zerbrechliche Litzen aus Eis, von ewiger Vergänglichkeit, vergänglicher Ewigkeit, aus Staunen und Tränen und Naturgewalten. Jeden Tag, jeden Moment fällt das Licht verblüffend anders in einer großartigen, tonlosen, berauschenden Musik, schlagen neue Farben Bogen zwischen Tag und Nacht, Anfang und Ende, schimmern zitternde Spiegel bei jedem Schritt am Flutsaum und darüber hinaus.
Gern wäre ich da jetzt… gerade jetzt, in der dunkelsten, kältesten Zeit schmerzt das Heimweh nach jener Landschaft am meisten.
Doch es ist fünfzehn Jahre her seit ich das letzte Mal dort war; sie ist so fern wie der Mond, denn Peter ist so weit nicht reisefähig, und ihn alleinlassen, das kommt nicht in Frage. Macht nichts: Die Landschaft ist in mir, und wenn der Wind aus der richtigen Richtung kommt, trägt er ihren Geruch, ihre Farben, ihren Geschmack und ihre Töne, ihre Stimme und ihre Botschaft.
Von dieser Landschaft erzählt übrigens meine Geschichte „Der Engel am Ende des Himmels“ in dem Buch „Weihnachtsgeschichten.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: