Eisklar

Gestern abend bin ich bei minus 14 Grad um Mitternacht im Garten gewesen. Die Stadt schwieg und dampfte; sie schwieg so bewegungslos tief dass ihre Gegenwart leicht zu vergessen war. Selbst der Wind war fort. Ich stand genauso regungslos und hätte gern lange da zusammen mit der alten Zeder dunkel in der schneehellen Nacht verweilt. Ein paar vertraute Sterne funkelten zwischen Wolken hervor, die feinen Schneestaub verloren als sei Orion zum Sandmännchen geworden. Es war so klirrend kalt, dass ich auch ohne Jacke seltsamerweise nicht fror. Ich hatte das Gefühl, wenn ich länger bleiben würde, würde alles in mir glasklar werden wie ein Eiszapfen und nichts bliebe außer, in einem bläulichen Licht, meinen eigenen Gedanken, die ich dann sehen könnte – vielleicht den wahren Kern des Romas, den ich auf den Punkt zu bringen versuche.

Advertisements

  1. Mir würde da sogar etwas einfallen,

    um all diese schönen Fragmente zusammenzufügen. Ich denke dabei an eine Geschichte mit dem Titel „Winterreisen“ oder „Reise in den Winter“. Es geht um ein Ehepaar – einer der beiden leidet an einer Krankheit, mit der er sich eigentlich nur dann mehr oder weniger wohlfühlen kann, wenn es draußen schneit und bitterkalt ist. Also vollziehen die beiden faktisch zu den entsprechenden Jahreszeiten die entgegengesetzten Touristenrouten und richten sich zu allen Zeiten dort ein, wo es am winterlichsten ist. Der gesunde Partner wird darüber mehr oder weniger verzweifeln – und Tagebucheintragungen anlegen. Zum Schluss stirbt der kranke Partner und der andere wird feststellen: Es war der längste und der beste Winter meines Lebens.

    Als Erzählung von Patricia in sechs Monaten fertiggestellt, erscheint es dann rechtzeitig im nächsten Herbst beim Ronald Henss Verlag. Noch Fragen?

    🙂

    Nils

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: