Schriften der Erde

Ich kann mich nie entscheiden, zu welcher Jahreszeit ich das Moor am liebsten mag. Jetzt gerade mag ich die schwarzweiße Strenge, die Brüche in der Landschaft, die klaren Linien. Sie sind wie wortlose Schiften, die ich immer beinahe glaube, lesen zu können.
Und wenn ich sie eines Tages entziffern kann, werde ich sie aufschreiben… mittlerweile erfreue ich mich daran und hoffe, dass ich mit der Kamera, die vielleicht der Weihnachtsmann bringt, bessere Bilder machen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: