Frühlingswirren

Dieser Frühling! Mit den Blumen sprießen Ideen und Pflichten und verursachen Chaos. Heute ist ein Paniktag. Ich lasse mich von genialen Dichtern und Fotografen zu mittelmäßigen Reimen verführen anstatt mich um die überfälligen nächsten Romankapitel zu kümmern. Ich muß die Steuererklärung machen um sie vom Tisch und der Seele zu bekommen. Ich möchte zwei englische Kurzgeschichten zu einem Wettbewerb einreichen. Im Hinterkopf spielt bereits frech ein ganz anderer Roman, zu dem der Zettelhaufen wächst. Eigentlich müßte ich auch einen Tag Gartenarbeit einlegen. Und wegen ein paar dringender Erledigungen ins Zentrum fahren. Eine kranke alte Dame bittet außerdem um Zuwendung. Ergo: Panik!
Hilft nur mal wieder: eins nach dem anderen, NICHT ablenken lasen und vor allem keine Minuten verschwenden!
1. Zuerst ein, zwei Kapitel schreiben um nicht aus dem Fluß zu kommen. Und zwar HEUTE und MORGEN!
2. Steuererklärung ohne weiteres Schieben erledigen, wenigstens meinen Teil
3. Um alte Dame und Besorgungen kümmern
4. Englische Geschichten auf später verschieben
5. Nicht zu Reimereien verführen lassen
6. Gartenarbeit sein lassen und das aufs Wetter schieben
7. Kapitel schreiben….!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: