Gefährte

Zu diesem Sonnenaufgang vor meinem Küchenfenster passt die Tatsache, dass der Rollstuhl repariert ist. Wir können wieder raus und uns im Haus bewegen. Peter hat acht tapfere Tage auf dem Sofa verbracht.
Weil der Rolli aber sieben Jahre alt und verschlissen ist, beantragen wir einen neuen, obwohl die Hoffnung gering ist, dass die Kasse das genehmigt. Immerhin aber ist Peter Beatmungspatient; wenn wir unterwegs mit dem Rolli liegenbleiben, besteht annähernd Lebensgefahr. Wir versuchen es also. Aber nun schwitzt Peter über den Bestellformularen. Was es da alles zu bedenken gibt! Eine Steuererklärung ist nichts dagegen. Fahrpult, Joystick, Federung, Verankerungsösen,Verstellwinkel, Bordsteinheber, Fußplatten, Kissenhöhe, Rückenhöhe, Gurte, Halter für Beatmungsmaschine, abnehmbare Armlehnen, Kopfstütze, alles und noch viel mehr gibt es in unzähligen Variationen außer die, die man braucht, konkrete Höhen-Breiten-Größenangaben werden aber auf den Formularen nicht gemacht….Puuuh! und wehe es ist nachher ein Detail falsch, dann ist der Stuhl gar nicht benutzbar. Bei uns ist jeder Zentimeter von Bedeutung, sonst kann Peter den Kopf nicht hochhalten, nicht lenken, oder ich kann ihn gar nicht erst auf den Sitz ziehen.
Morgen kommt ein Berater, der die Bestellung aufnimmt. Dann geht der Antrag an die Kasse. Bin gespannt…!
Aber toll, dass der alte erst mal läuft, mit all seinen Macken.
Denn da draußen gibt es eine Frühlingswelt zu entdecken!

Und der junge Pfirsichbaum hat tatsächlich die minus 20 Grad im Winter überstanden – wahrscheinlich wegen des vielen Schnees obendrauf -und blüht schon!

Außerdem hat jemand gerade 6 Exemplare meine Romans vorbestellt. Das lässt doch hoffen! 🙂

Advertisements

  1. Wie schön, das alles, liebe Patricia!
    Es gibt viel zu beachten und ein guter Rolli muss einfach sein. Hatte heute wieder bei meinem Patienten gedacht, er muss auch gut bedienbar sein!

    Leider wird in vielen Bereichen gar nicht genügend aufgeklärt, was es an technischen Möglichkeiten noch gibt.
    Heute erfuhr ich, dass es sehr wohl für ein spatisches Kind möglich ist, einen durch Augen gesteuerten Computer zu bekommen. Einem anderen Kind wollte man einen per Hand zu bedienenden aufschwatzen, den es durch die Spastik gar nicht nutzen konnte. Ist natürlich eine Kostenfrage. der Augengesteuerte kostet 18.000€.

    Zum Thema Roman vorbestellen, also ich möchte in jedem Fall auf deiner Liste stehen, wie du dir denken kannst!!

    ..grüßt dich Monika herzlich

    • Ja, wir kommen auch auf 13.000. Zum Teil ist es – sorry – eine Sauerei, was die Teile kosten. Eine einfache Kunststofftasche, die an der Armlehne zu befestigen geht, würde 106 Euro kosten, als Beispiel….
      Wobei die technischen Möglichkeiten schon ein kleines Wunder sind, über das man sich auch freuen muss und kann.

  2. Für den neuen Rolli drücke ich beide Daumen sehr fest!

    Deine Fotos sind wunderschön! Ja, jetzt kommt der Frühling endlich und mit ziemlicher Macht. Er hat sich in diesem Jahr aber auch echt Zeit gelassen. Jetzt soll er ruhig mit seiner Farbenpracht loslegen. Ein wenig davon konntest Du mit Deinen Fotos schon einfangen. Toll! 😉

  3. Guten Morgen, bei „April“ hatte ich so eine Bemerkung aufgeschnappt von wegen Identität Finn und Patricia. Langsam kommt mir auch diese Idee. Falls dem so ist, dann hören wir ja noch voneinander bezüglich Buchprojekt, denn ich hatte dir (Finn) ja was versprochen. – Dann verstünde ich auch, dass du schon lange bei mir liest und wüsste, woher du mich kennst.
    Schönen TAg wünscht dir Clara

    • Ja, liebe Clara, das stimmt schon, ich habe das Geheimnis ja auch kürzlich auf dem alten Liebe-im-Luftloch-Blog gelüftet.
      – Ich bin noch am Text überarbeiten, dann reden wir 🙂

  4. Bei dem sehr viel einfacheren Rolli, den meine Mutter braucht, ist es auch immer wieder spannend. Bei einem Spezialkkissen kann man bereits Überraschungen erleben!
    Erst will die Beihilfe gar nix zahlen. Meine Mutter braucht das Spezialkissen und meint knurrend, naja, dann zahlt sie eben…
    Dann will die Beihilfe doch zahlen, aber nur die Hälfte.
    Am Ende zahlt die Beihilfe ohne weiteres drei Viertel. Schöne Überraschung, allerdings mit dem schalen Beigeschmack, daß solche Sachen ohne Gemauschel zwischen Beihilfe und Hersteller nicht denkbar sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: