Shore Lines

Ich freue mich, dass ein englischer Text aus der Kategorie „creative nonfiction“ auf der Seite eines amerikanischen Verlags erschienen ist. Ich mag diesen Verlag sehr. Eine weitere Geschichte erscheint dort im Frühling, dann in der downloadbaren, besser lesbaren Ausgabe der Zeitschrift.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: