Nicht zu fassen

Wenn ich noch einmal diesen Spruch von jemandem höre, schreie ich wahrscheinlich:

„Wie schade, dass jetzt alles auf einmal blüht!

Fast jeder, dem ich begegne, gibt diesen Unsinn von sich!  Himmeldonnerwetter  noch mal! Jetzt ist es endlich warm und schön, überall ein Rausch von Bunt und Hellgrün, und nun haben sie wieder was zu meckern gefunden.  Herr, schmeiß Hirn!  Ja, ich weiß auch kaum, worüber ich mich zuerst freuen soll, aber für mich ist das ein Glückszustand und keine Katastrophe. Ich freue mich über jedes Blatt und jede Blüte und ja, über alle gleichzeitig! Und wenn sie verblüht sind, wovor alle soviel Angst zu haben scheinen dass sie gar nicht erst hinsehen, ja dann – stellt euch vor, dann blüht etwas anderes! Es blüht immer etwas bis zum ersten Schnee und darüber hinaus. Und wenn wo nix blüht, kann man etwas pflanzen! Bei mir blüht auch im Dezember und Januar etwas.

Ich frage mich, ob diese Leute alles essen, was auf ihrem Teller liegt, oder ob sie sich beschweren, dass da Kartoffeln UND Gemüse sind?

Advertisements

  1. Den Spruch habe ich bisher noch nicht gehört. Ich arbeite das ganze Jahr über draußen und es blüht, wie du schon sagtest immer etwas. Auch wenn es die kleinsten Blumen sind wie die Gänseblümchen oder der Löwenzahn der im Moment blüht. Ich genieße die Farbenpracht der Blumen das ganze Jahr über. Hoffe nun für dich das du den Spruch nicht mehr hören musst. Liebe Grüße Bettina

  2. Also ich bin ja ein biologischer Analphabet, aber zu was ich mich gestern habe hinreißen lassen beim Blick auf den Wald war dann nur: „Oh, es ist ja plötzlich alles so schön grün.“

  3. Du sprichst mir so sehr aus der tiefsten Seele! In diesen Momenten bedauere ich es fast, dass ich seelische und körperliche Gewalt grundsätzlich ablehne! 😉 Bei manchen Sprüchen, u.a. dem von Dir genannten, gehen mir blitzartig die Nackenhaare hoch. Es mit Dummheit zu erklären, ist wohl noch die vornehmste Variante.

    Ich freue mich einfach diebisch darüber, dass ich bereits in den ersten Sekunden des Tages, wenn ich die Jalousie an meinem Schlafzimmerfenster hochziehe, von frisch grüner und bunter Baum- und Pflanzenpracht in den Tag begrüßt werde. Das habe ich so sehr vermisst. Und genau so sehr genieße ich es jetzt!

    Ich wünsche Dir ein in voller Pracht blühendes Wochenende! ☼

    • Genau so soll es sein. Offenbar haben wir ein Talent, das manchem fehlt. Auch Dir ein wundervolles Frühlingswochenende! Im Moment hat es hier auf warme Erde geregnet – was für ein Duft!

  4. Was kennst Du denn für komische Leute, Patricia? Ich hab diesen Satz wirklich noch nie gehört. (Und nie vermisst.)
    Ich freue mich jeden Tag, daß schon wieder was aufgeblüht ist oder doch zeigt, wie bald es soweit ist – die Schachbrettblume ist heute kurz davor, aufzugehen, und alles ist einfach frisch, bunt, spannend und wundervoll. Wer jammert, kriegt keine Blümchen. So.

    • Genau. Und meine Schachbrettblume ist schon seit gestern offen, Ätsch! Was die Leute angeht: Ich weiß auch nicht, warum ich solche immer anziehe. Aber es passiert mir auch an der Bushaltestelle, wildfremde Menschen sagen mir das!!! Ich bin unschuldig! 🙂

  5. Frühling ist, wenn man morgens aufsteht, aus dem geöffneten Fenster schaut, den Duft der Blüten einatmet, sich beeilt in den Garten zu kommen, obwohl man eigentlich noch todmüde ist…..
    Liebe Grüße, Sabine

  6. Bravo Patricia! Du hast vollkommen recht. Stets dieses Gemotze, einmal zu kalt, dann wieder zu warm…und was heisst überhaupt, alles blüht auf einmal??? Da wurde wohl der Garten schlecht geplant…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: