Das Glück vor Ort

Heute brach eine befreundete Familie nach Griechenland auf, eine andere nach Mallorca.
Ich verstehe beim besten Willen nicht, warum. Ich war mit der Kamera 50 Meter hinterm Haus, am Herrenholzbecken und Packereigraben, und fand dort eine so leuchtende, duftende, singende Euphorie der Schöpfung dass ich mehr nicht hätte fassen oder mir wünschen können.

Die Nachtigallen konnte ich zwar hören, aber nicht sehen; dafür diese Entenküken. Sie hatten es wegen eines angreifenden Erpels sehr eilig und sind darum nicht scharf…

Die gestresste Mama musste auf mindestens elf Küken aufpassen. Respekt!

Was Schmetterlinge angeht, gab es nur einen Kohlweißling (oder so ähnlich).

%d Bloggern gefällt das: