Frohe Ostern/Happy Easter

Ungewöhnliche Osterbilder, aber auch schön. Frohe und gesegnete Ostern, liebe Leser! Ob wir die Eier wohl finden werden?

It won’t be difficult to hide the eggs in Berlin, Germany this year. Happy Easter, dear Readers!

Werbeanzeigen

Des Königs Osterei

ei12

Gestern war ich bei meinen Eltern zu Besuch, und siehe da, das Osterei stand wieder gut gefüllt auf dem Tisch. Dieses Osterei aus Porzellan, das in Wirklichkeit eine Dose ist, gehörte zu meiner Kindheit, und nicht nur zu meiner.
Einer meiner Vorfahren in der Generation meines Urgroßvaters war Chauffeur beim bulgarischen König. Der König verschekte an einem Ostern solche Porzellaneier an seine Bediensteten. Irgendwie hat es danach auf geheimnisvolle Weise viele Kinderhände und zwei Weltkriege überlebt.
Für mich begann jedes Jahr der Frühling damit, dass dieses Ei auf dem Tisch stand wie hingezaubert und ich ehrfurchtsvoll den Deckel hochheben durfte, um eine Leckerei zu entnehmen. Wahrscheinlich gehört das Ei eigentlich in ein Museum, aber meine Eltern standen immer auf dem Standpunkt, dass man Dinge auch benutzen und anfassen soll und nicht nutzlos in einen Schrank stellen; sie sollen leben dürfen.
Ich liebte auch die Hühnerfamilie auf dem Deckel. Auf ihrer Wiese war die Welt in Ordnung; für mich gab es ja keine Wiesen, wie man bald in dem Buch Mauerstücke – Erinnerungsgeschichten lesen kann.
Aber wenn der Frühling kam und mit ihm das königliche Osterei, dann war auch für mich die Welt in Ordnung.

ei2

Und eine Ostergeschichte, in der das Ei eine Rolle spielt, gibt es hier.

Osterfunde

dsc02475

Osterfunde
(c) Patricia Koelle

Unterwegs war noch der Winter
und irgendwie gewohnt.
Ich fragte nicht: was kommt dahinter?
da ward ich unversehens belohnt.

An diesem Morgen, der noch kühl
bracht ich dem Osterhasen Sachen
früh vor dem täglichen Gewühl
und eiligen Kindererwachen.

Da sah ich, er war schon hier gewesen
und hatte Einiges versteckt:
im Himmel konnt ich Frühling lesen
er war nicht mehr so streng bedeckt

Zwischen hellen Wolken zart
da gab es nunmehr Lücken
war heitres Blau ganz neuer Art
und um mich tanzten Mücken.

Ein Hauch von Wärme war zu spüren
in einem plötzlich sanften Wind
als öffne er vertraute Türen
ich fühlte selbst mich wieder Kind.

Junges Grün in neuen Zweigen
behutsam wie gemalt am Baum
als wollt mir jemand zeigen
die Zukunft bleibt kein Traum.

Ein Lächeln spielte leise
im Gruß des Zeitungsboten
der Star pfiff scheu `ne Weise
als fänd er vergessene Noten.

Gelbe Blüten wie gestreut
wuchsen aus der Erde rege
haben mich zutiefst erfreut
schienen Hoffnung auf dem Wege.

Des Hasen Werk war eine Feier
der nichts hinzuzufügen war
so aß ich selbst die Ostereier
und die Krümel bekam der Star.

Übrigens: Frühlings-, Urlaubs- und andere Geschichten gibt es in diesem Buch.

Osternest

dsc03791

Osternest

Hallo Osterhase, husch
Leg uns Hoffnung hintern Busch
Mache deine Arbeit gut
Schenk ein großes Ei voll Mut

Läuft das Glück im Frühling rund
Wäre das ein schöner Fund
Ein Tütchen voller Zuversicht
Mit einem Band aus Sonnenlicht

Verstecke deine Gaben klug
Bringst du behutsam einen Krug
Der von Lebensfreude überschäumt
Sind unsre Zweifel ausgeräumt

Malst du uns die Tage bunt
Macht das nicht dick und ist gesund
Fülle statt mit süßen Sachen
Uns die Stunden voll mit Lachen

Hinterlässt zu diesem Fest
Du Liebe noch im Osternest
Säen wir dir grüne Wiesen
Ruhe bald dich aus auf diesen.

%d Bloggern gefällt das: