Stille Geschichten

Als ich heute früh verschlafen durch den silbern schimmernden Regenschleier auf die Terrasse spähte, sah ich, dass der Gartenschaukelstuhl sich bewegte, immer gleichmäßig hin und her. Der Wind saß gemütlich darin und erzählte den Sonnenblumen Geschichten, die sich, von der Nässe gebeugt, lauschend zu ihm neigten. Vielleicht erzählte er vom Winter, den sie nie kennenlernen werden.
Es erinnerte mich daran, dass es sich lohnt, auch für die lautlosen Geschichten ein Ohr zu haben.

%d Bloggern gefällt das: